DAS NEUE PROGRAMM OKTOBER BIS DEZEMBER IST ONLINE!

MITTWCH, 24. SEPTEMBER, UM 11 UHR

Vor 50 Jahren lieferten sich Amerika und Russland einen erbitterten Wettkampf. Seien Sie hautnah dabei, wenn Juri Gagarin als erster Mensch ins All fliegt und Neil Armstrong den Mond betritt.  

Erleben Sie den Beginn eines neuen Zeitalters - Erleben Sie die Eroberung des Kosmos.

DIE ZEITBLASENREISE  

MITTWOCH, 24. SEPTEMBER, UM 16 UHR

Michael und Annika entdecken im Keller ihres Opas eine Zeitblasenmaschine. Mit ihr reisen sie durch Raum und Zeit. Ihr Ausflug in das Weltall bringt sie zum Urknall und wieder zurück, vorbei an Galaxien und schwarzen Löchern, Planeten und explodierenden Sternen.

 

 

Was uns Mikrowellen über die Entstehung des Universums sagen

Dr. Betti Hartmann, Jacobs University, Bremen

DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER, 19 UHR

Die kosmische Hintergrundstrahlung ist ein Relikt des Urknalls und sie entstand ca. 380.000 Jahre nach der Entstehung des Alls. Es ist ein, zunächst gleichmäßig über den gesamten Himmel verteiltes Nachglühen eines am Anfang sehr heißen und dichten Universums. Bis heute hat sich die Hintergrundstrahlung durch die Ausdehnung des Weltalls auf eine Temperatur von ca. 2,73 K, oder -270,43°C, abgekühlt. 

Die Raumsonden COBE, WMAP und Planck bewiesen die Annahme, dass es leichte Abweichungen in dieser  Temperaturverteilung geben müßte. Die minimalen Anisometrien geben uns Hinweise auf die Entstehung und Entwicklung des sehr frühen Universums. Die Beobachtung von Gravitationswellen in den Messdaten der Beobachtungstation Biceps verhärten die Annahme, dass wir in einem sich anfänglich sich schnell ausdehnenden, inflationären Universum leben. 

Altersempfehlung: ab 14 Jahren