Im Zeitraum der niedersächsischen Sommerferien bieten wir allen Ferienkindern die Möglichkeit sich für nur 10 Euro alle Wissens- und Kinderprogramme im Planetarium Wolfsburg anzuschauen. Ausgenommen sind Specials (wie z.B. Tabaluga), Konzerte und Lesungen. Die "SPACE HOLIDAYS - Prepaidkarte" ist im Planetarium Wolfsburg erhältlich.

Unsere Programme entdecken Sie in unserem aktuellen Programmheft und in unserer Termintabelle

DONNERSTAG, 21. AUGUST, 19 UHR

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Wolfsburg präsentieren Instrumentalmusik von Klassik bis Pop. Unter dem prächtigen Sternenhimmel des Planetariums und dem Eindruck fantastischer astronomischer Bilderwelten lassen sich die Klänge verschiedener Instrumente besonders genießen.

Es gelten gesonderte Eintrittspreise: 10 Euro und 8 Euro

FREITAG, 22. AUGUST, UM 17:30 UHR

Vor 50 Jahren lieferten sich Amerika und Russland einen erbitterten Wettkampf. Seien Sie hautnah dabei, wenn Juri Gagarin als erster Mensch ins All fliegt und Neil Armstrong den Mond betritt.  

Erleben Sie den Beginn eines neuen Zeitalters - Erleben Sie die Eroberung des Kosmos.

STERNE, SONNE UND KANONENKUGEL
FREITAG, 22. AUGUST, 19 UHR

Zeitlose Texte, poetisch, humorvoll und kenntnisreich, dazu überwältigende Orchesterklänge wie moderne Film-Musik – Wolfram Eickes Aufführung ist ein glänzender Erfolg. Die Texte von Johann Peter Hebel und die Musik von Franz Liszt sind nahezu 200 Jahre alt.

In dieser Zusammenstellung, unter der Sternenkuppel, entfalten sie eine mitreißende Kraft und können sogar „Reiz-überflutete“ Menschen von heuteganz neu zum Staunen bringen über die Ungeheuerlichkeit unseres Welt-Gebäudes.

SAMSTAG, 23. AUGUST, 11:30 UHR


Kaum eine Kultur weckt in uns solch große Bewunderung wie die der Ägypter. Wir bestaunen Ruinen dieser Zivilisation, und wir kennen die Namen ihrer Baumeister: Ramses, Seti, Nofretete und Tutanchamun. Namen, Pyramiden und Tempel am Nil überdauerten die Jahrtausende - genauso wie die Sterne, die heute wie damals über ihnen leuchten. Wie haben die Ägypter die Sterne betrachtet und genutzt? Waren die Pyramiden wirklich nach den Sternen ausgerichtet?

Erleben Sie durch modernste Computer-Visualisierung, wie farbenprächtig die Bauwerke zu Lebzeiten der Pharaonen wirklich aussahen und welche Zusammenhänge es zwischen ihnen und den Gestirnen tatsächlich gab. Begleiten Sie uns zu einer Zeitreise unter dem atemberaubend schönen Sternenhimmel Ägyptens - zu Göttern, Gräbern und Gestirnen am Nil.

FERNE WELTEN - FREMDES LEBEN?

SAMSTAG, 23. AUGUST, 17:30 UHR

Wohl keine andere Frage, die wir über das Universum stellen können, beschäftigt uns so stark wie jene nach der Existenz außerirdischer Lebewesen. In den letzten Jahren haben wir unglaubliche Fortschritte gemacht – und in unserer Planetariumsshow sind Sie hautnah dabei! Vielleicht werden wir schon vor unserer Haustür, in unserem Sonnensystem, fündig? 

 

Das Geheimnis der Bäume

SONNTAG, 24. AUGUST, 11:30 UHR

 

Zwei liebe- und temperamentvolle Charaktere, Dolores, ein Marienkäfer, und Mike, ein Glühwürmchen, erzählen auf unterhaltsame Weise wie Bäume funktionieren, wie sie Wasser gegen die Schwerkraft bis in die Spitzen der Krone transportieren, wie Bäume atmen, warum Blätter grün sind und was die Sonne damit zu tun hat. Die Zuschauer gehen auf eine Entdeckungsreise in die Welt aus der Perspektive von Insekten.

SONNTAG, 24. AUGUST, 13 UHR


Mit dem Wünschen soll man vorsichtig sein. Als Mark, seine Freundin Nina und sein Bruder Tim ein neues Fernrohr ausprobieren, sehen sie den großen Wagen, das Sternbild Kassiopeia und auch den Polarstern, um den sich der ganze Himmel dreht. Plötzlich entdecken Sie Sternschnuppen und Tim wünscht sich, einmal zum Mond zu fliegen. Dieser Wunsch geht schneller in Erfüllung, als er ahnt…

 

 

UNSER NEUES PROGRAMM IN DEN FERIEN
 
DIENSTAG, 26. AUGUST, 11 UHR

 

Fast schwerelos fühlen sich unsere Besucher beim rasanten Flug über die Marsoberfläche oder durch die Ringe des Saturns. Kein Wunder, denn in der 360-Grad-Kuppel des Planetariums sind uns die mächtigen Planetenkugeln so nah, wie man sie nur aus dem großen Glascockpit eines interplanetaren Raumschiffes sehen kann. Gern macht unser Pilot auch einen Abstecher durch den Asteroidengürtel oder sogar einen Zeitsprung in die Zeit als sich aus kosmischen Gas und Staub die Planeten bildeten.

Altersempfehlung: Ab 6 Jahren

Bitte entnehmen Sie weitere Termine unserer Programmtabelle.