Welche Sternenbilder sind zur Zeit am Abendhimmel zu erkennen? Wann und wo sind Planeten beobachtbar? Welche Mondphase haben wir in dieser Woche?

Der aktuelle Sternenhimmel

mit einer Sternenkarte und Hinweisen zu besonderen Ereignissen, zum Downloaden und Ausdrucken.

 
MITTWOCH, 10. FEBRUAR, 11 UHR
FREITAG, 19. FEBRUAR, 17:30 UHR
FREITAG, 26. FEBRUAR, 17:30 UHR


Nicht nur die Größe des Weltalls, auch die Vielfalt von Objekten in unserer Heimatgalaxie ist atemberaubend. Eine gigantische Vielfalt von Objekten begegnet dem Reisenden, wenn er sich ins Weltall hinausdenkt: Nebelschwaden aus Gas und Staub, Sternenhaufen, Fontänen aus heißem Gas und interstellare Flocken aus Sternenstaub. 

Die Distanzen zu diesen Objekten waren lange Zeit völlig unbekannt. Dabei waren die Sterne seit jeher die Begleiter der Menschen. Mit der Weltraummission Gaia steht nun ein wahrer Quantensprung in der Vermessung des Weltalls bevor. Der Stallit soll eine Milliarde Sterne unserer Milchstraße in 3D vermessen.

Die 360°-Planetariumsshow erzählt die Geschichte der Suche nach den Entfernungen zu den Sternen und dem Verständnis des Weltalls. Das bildgewaltige Programm wurde in Zusammenarbeit der Europäischen Weltraumorganisation mit Planetarien aus ganz Europa produziert.

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten.

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

MITTWOCH, 10. FEBRUAR, 16 UHR
SONNTAG, 21. FEBRUAR, 11:30 UHR
SAMSTAG, 27. FEBRUAR, 14:30 UHR

 

Violett, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot: Das sind die Farben des Regenbogens und auch der Regenbogenfisch schimmert in all diesen Farben. Er hat aber auch viel Mut und schließt Freundschaft mit dem riesigen Blauwal. Als er seine Glitzerschuppe verliert, taucht er ab in die Tiefsee. Hier findet er schnell neue Freunde, die ihm beistehen und ihm helfen seine glitzernde Schuppe wiederzubekommen. 

Bei dieser Reise in die Welt des Regenbogenfischs lernt ihr, wie die Farben im Regenbogen entstehen und wie man Fische auch am Sternenhimmel finden kann! Eine 360° Produktion nach den Büchern von Marcus Pfister, erschienen im Nord-Süd-Verlag.

Das Programm entstand in Kooperation mit dem Planetarium Münster und dem Zentrum für Kultur- und Wissenschaftskommunikation der FH Kiel.

Altersempfehlung: Ab 4 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten.

MITTWOCH, 10. FEBRUAR, 17:30 UHR
DONNERSTAG, 18. FEBRUAR, 16 UHR
DONNERSTAG, 25. FEBRUAR, 17:30 UHR

 

Welche Farbe hatte der Urknall? Woher kommen die Sterne? Wie ist das Leben auf der Erde entstanden? Das sind Fragen, die uns beschäftigen und auf die wir Antwort geben auf einer Zeitreise vom Urknall bis zum Menschen.

Seien Sie Zeuge von gewaltigen Sternenexplosionen und katastrophalen Kometeneinschlägen auf der Urerde. Die Entstehung des Lebens und globales Artensterben und die Entstehung neuer Arten sind gewaltige Kapitel im Entwicklungsgang unserer Erde, in dem der Mensch bisher nur eine kurze Rolle eingenommen hat. Erleben Sie 13,8 Milliarden Jahre kosmischer Geschichte aus einer ganz besonderen 360-Grad-Perspektive.

Altersempfehlung: Ab 9 Jahren

Dauer des Programms ca. 47 Minuten.

Die Jagd nach den Bausteinen des Kosmos

DONNERSTAG, 11. FEBRUAR, 16 UHR
SAMSTAG, 20. FEBRUAR, 11:30 UHR
SONNTAG, 6. MÄRZ, 13 UHR


Woraus besteht der Kosmos? Diese Frage beschäftigt uns seit Menschengedenken - und wir haben sie immer noch nicht beantwortet. Denn rund ein Viertel des gesamten Universums besteht aus einer geheimnisvollen dunklen Materie. Wir wissen: Sie ist da, doch wir wissen nicht, woraus sie besteht.

Tauchen Sie im Planetarium in das größte Rätsel der Wissenschaft ein. Lassen Sie sich anschaulich vor Augen führen, woher wir Kenntnis von der Existenz der Dunklen Materie haben. Folgen Sie den Forschern bei Beobachtungen, die tief ins All, und zu Experimenten, die tief unter die Erde führen. Können sie das Mysterium der Dunklen Materie enthüllen?

Für die Planetariumsproduktion wurden eigens 360-.Grad-Filmaufnahmen mit Spezialkameras in Forschungseinrichtungen wie dem großen Teilchenbeschleuniger bei Genf und dem unterirdischen Labor beim italienischen Gran Sasso gemacht. Programmautor Professor Rafael Lang erforscht an der Purdue Universität in Indiana, USA, das Phänomen der Dunklen Materie.

Eine Produktion des Laupheimer Planetariums

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer des Programms ca. 39 Minuten.

SONNTAG, 7. FEBRUAR, 19 UHR
FREITAG, 12. FEBRUAR, 19 UHR 
FREITAG, 19. FEBRUAR, 19 UHR

 

Wenn man in einer klaren Nacht in den Himmel sieht, bekommt man ein Gefühl für die Unendlichkeit des Alls. Man verliert sich im funkelnden Sternhimmel und fühlt die unsichtbare Anziehungskraft der Ferne. Eine ähnliche Wirkung hat auf uns sonst nur die Musik.


Space Rock Symphony nimmt Sie mit auf eine Reise, die genau an diesem Punkt beginnt und immer tiefer in fantastische Welten vordringt.
Erleben Sie ein modernes Rockmärchen bei dem sich E-Gitarren, Symphonieorchester und kosmische Bilder zu einer rasanten Show vereinen. Lassen Sie sich von den größten symphonischen Rockhits der letzten Jahrzehnte  hypnotisieren.

Zu den treibenden Klängen von Metallica, den Rolling Stones, Aerosmith, Guns n' Roses, Linkin Park und vielen anderen Rocklegenden lassen wir uns zu dem einzigen Ort tragen, der noch grenzenloser ist als das Weltall - unsere eigene Vorstellungskraft. 

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 50 Minuten.

Der Sternenhimmel LIVE erklärt 

Mit Einsatz des Sternenprojektors

Wenn im Planetarium die Sonne untergeht und es langsam ganz dunkel wird, erleben unsere Besucher einen Sternenhimmel, der uns in seiner Schönheit über der Großstadt verborgen bleibt. Mond, Planeten, Sterne und das mattschimmernde Band der Milchstraße werden sichtbar und ab und zu tauchen auch Sternschnuppen auf.

Ständig ändert sich dieser Blick an den bestirnten Himmel. Wir zeigen Ihnen, was zu sehen ist und wie Sie selber auf Entdeckungstour gehen können. Jeden Monat widmen wir uns zudem einem besonderen Thema und informieren Sie über Neuigkeiten aus der Forschung und Raumfahrt.

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer der Veranstaltung ca. 50-60 Minuten

__________________________________________

Der Sternenhimmel LIVE erklärt im Februar:

Jupiter, der Königsplanet

DONNERSTAG, 11. FEBRUAR, 17:30 UHR
DONNERSTAG, 25. FEBRUAR, 16 UHR
MONTAG, 29. FEBRUAR, 16 UHR


Der größte Planet im Sonnensystem macht zum Ende des Winters auf sich aufmerksam. Er wird zum Planeten der gesamten Nacht. Wir zeigen, was man auf Jupiter schon mit einem kleinen Fernrohr erkennen kann.  

 

 

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

SONNTAG, 14. FEBRUAR, 17:45 UHR
SONNTAG, 14. FEBRUAR, 19 UHR

 

Unter einem beeindruckenden Sternenhimmel erklingen zum Tag der Verliebten und Befreundeten romantische Stücke unterschiedlicher Musikstile.

Junge Musikerinnen und Musiker und die Mitarbeiter des Planetariums gestalten gemeinsam einen entspannten und erholsamen Abend.

Es gelten gesonderte Eintrittspreise 12 € und 10 €

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

SONNTAG, 14. FEBRUAR, 16 UHR
SONNTAG, 21. FEBRUAR, 17:30 UHR
SONNTAG, 6. MÄRZ, 17:30 UHR

 

Eine Flugzeugpanne lässt den Erzähler mitten in der afrikanischen Wüste stranden. Hier macht er die unerwartete Bekanntschaft mit dem Kleinen Prinzen. Dieser erzählt ihm Tag für Tag von seiner Reise von seinem kleinen Heimatplaneten zur Erde und seinen Begegnungen mit den sehr seltsamen, erwachsenen Leuten. Trotz der drohenden Gefahr des Verdurstens taucht der Erzähler ein in die Welt des Kleinen Prinzens: Eine Welt der Träume, der Poesie und in der das Wesentliche oft für das Auge unsichtbar ist. 

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 67 Minuten.

 

 

NATURWISSENSCHAFTEN ERLEBEN IM PLANETARIUM WOLFSBURG FÜR ALLE SCHULKLASSEN! Infos und Anmeldung unter Tel.: 05361 890 255 10