Schimmerie Harztropf und das Sternenmeer

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

SAMSTAG, 4. JUNI, 13 UHR
SAMSTAG, 11. JUNI, 14:30 UHR
SONNTAG, 19. JUNI, 14:30 UHR

Die kleine Waldfee Schimmerie Harztropf möchte ihren geliebten Wald so gerne einmal bei Tag erleben. Doch sobald die Sonne aufgeht, fallen Waldfeen in einen tiefen Zauberschlaf. In der Nacht des großen Sommerfestes streift Schimmerie mit ihrem besten Freund, dem Feenwolf Luminus, durch den Wald - auf der Suche nach Antworten auf die brennende Frage nach dem Licht.

Plötzlich entdecken Schimmerie und Luminus einen magischen Faden, der mitten aus dem nächtlichen Blau zu kommen scheint – und kurze Zeit später steht der ganze Himmel Kopf. Die beiden Freunde geraten in ein turbulentes Abenteuer, in dem Schimmeries Herzenswunsch auf ungewöhnliche Art und Weise wahr wird.

Eine Eigenproduktion des Planetarium Wolfsburg nach dem Buch von Nicole Schaa, mit den Illustrationen von Michaela Frech, Musik von Matthias Klingebiel und den Stimmen von Wolfram Eicke, Cinzia und Ricardo Rizzo, Michaela Frech und Beate Oldendorff.

Unter dem prächtigen Planetariums-Sternenhimmel wird die Welt von Schimmerie Harztropf auf besondere Art lebendig.

Altersempfehlung: Ab 5 Jahren

Dauer des Programms ca. 45 Minuten. 

 

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

MITTWOCH, 1. JUNI, 11 UHR
SONNTAG, 12. JUNI, 13 UHR
SAMSTAG, 18. JUNI, 16 UHR

Was unterscheidet Planeten von Sternen?

Wo sind die bekannten Sternbilder zu finden? Der „Geist“ Galileo Galileis begleitet die Zuschauer auf einem Streifzug durch den nördlichen Sternhimmel und bringt ihnen astronomisches Grundwissen sowie historische Fakten nahe. Auch die erfolgreiche Raummission, die Galileis Namen trug, spielt in der Show eine Rolle.

Eine Produktion der STERNEVENT GmbH / Zeiss-Planetarium Jena.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer des Programms ca. 40 Minuten.

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

MITTWOCH, 1. JUNI, 16 UHR
SONNTAG, 12. JUNI, 11:30 UHR
SAMSTAG, 25. JUNI, 13 UHR

Mark und seine Freundin Nina, beide zehn Jahre alt, probieren ihr neues Fernrohr am Himmel aus. Marks sechs Jahre alter Bruder Tim darf auch dabei sein. Sie sehen nicht nur den Großen Wagen und das Sternbild Kassiopeia, sie finden auch den Polarstern, um den sich der ganze Himmel dreht. Als sie aber auch Sternschnuppen beobachten, wünscht sich Tim zum Mond zu fliegen, nicht ahnend, dass sein Wunsch gleich in Erfüllung geht…


An Bord einer Raumstation fliegen die drei Kinder zum Mond und sogar zu den Planeten. Sie können auch auf einigen Planeten landen! Doch dann kommt die Raumstation der Sonne zu nahe und droht zu verglühen. Erst in letzter Minute gelingt ihnen die Flucht.

Eine Produktion der STERNEVENT GmbH / Zeiss-Planetarium Jena.

Altersempfehlung: Ab 6 Jahren

Dauer des Programms ca. 40 Minuten.

Der Sternenhimmel jenseits des Äquators

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

MITTWOCH, 1. JUNI, 17:30 UHR
DONNERSTAG, 28. JULI, 16 UHR
DONNERSTAG, 8. AUGUST, 17:30 UHR

 

Blicken Sie mit uns in die Sterne des Südens, ohne nach Südafrika oder Australien fliegen zu müssen. Wir zeigen Ihnen in einer klaren Sternennacht das „Emu in the sky“, den Koalabär, die schönsten Gestirne, Nebel und Galaxien, die man von der Südhalbkugel aus bestaunen kann und die uns "Nordländern" sonst verborgen bleiben.

Altersempfehlung: Ab 10 Jahren

Dauer der Veranstaltung ca. 50-60 Minuten

Von der Himmelsscheibe zum Sonnensturm

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

DONNERSTAG, 2. JUNI, 17:30 UHR
MITTWOCH, 15. JUNI, 11 UHR
DONNERSTAG, 23. JUNI, 16 UHR

Wie bestimmen die Sterne das Geschehen auf unserer Welt? Welche Vorstellungen davon gab es in der Frühzeit der Menschheit? Und was wissen wir heute darüber? In dieser Show begegnen Sie rätselhaften Kultstätten unserer Ahnen und erfahren alles über das Geheimnis der berühmten „Himmelsscheibe von Nebra“ – der wohl ältesten, konkreten Darstellung des gestirnten Himmels. Sie werden staunen, welch ungeahnter Macht der Sonne und der Sterne die Astronomen von heute auf die Spur gekommen sind.

Eine Produktion des Planetarium Hamburg in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Halle.

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 46 Minuten.

DONNERSTAG, 2. JUNI, 19 UHR
SAMSTAG, 4. JUNI, 16 UHR
SONNTAG, 5. JUNI, 19 UHR

Wenn man in einer klaren Nacht in den Himmel sieht, bekommt man ein Gefühl für die Unendlichkeit des Alls. Man verliert sich im funkelnden Sternhimmel und fühlt die unsichtbare Anziehungskraft der Ferne. Eine ähnliche Wirkung hat auf uns sonst nur die Musik.

Space Rock Symphony nimmt Sie mit auf eine Reise, die genau an diesem Punkt beginnt und immer tiefer in fantastische Welten vordringt.

Erleben Sie ein modernes Rockmärchen bei dem sich E-Gitarren, Symphonieorchester und kosmische Bilder zu einer rasanten Show vereinen. Lassen Sie sich von den größten symphonischen Rockhits der letzten Jahrzehnte  hypnotisieren.

Zu den treibenden Klängen von Metallica, den Rolling Stones, Aerosmith, Guns n' Roses, Linkin Park und vielen anderen Rocklegenden lassen wir uns zu dem einzigen Ort tragen, der noch grenzenloser ist als das Weltall - unsere eigene Vorstellungskraft.

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Dauer des Programms ca. 50 Minuten.

Hörspielnachmittage im Planetarium

An drei Freitagen erleben wir im Planetarium die Abenteuer der ,,Sternenritter". Der prächtige Sternenhimmel des Planetariums bietet die perfekte Kulisse für die neue Hörspielereihe im Weltall aus dem Hause Karussell.

Sie wurde von den hervorragenden Kindersprechern Oliver Szerkus (Ben), Finja Ufer (Mia) und Lenio Einbeck (Sammy) sowie von altbekannten Sprechergrößen wie Oliver Rohrbeck („Die drei Fragezeichen“), Santiago Ziesmer („SpongeBob Schwammkopf“) und Helmut Krauss („Löwenzahn“, Erzähler bei „Captain Future“) eingesprochen.

Mehr Infos zur neuen Hörspielreihe und Hörproben unter
http://www.universal-music.de/sternenritter/home .

Mit Einsatz des Sternenprojektors.

FREITAG, 03. JUNI, 16 UHR

Ben, Sammy und Mia sind die Sternenritter! Auf der Erde gehen sie noch zur Schule - im All aber kämpfen sie gegen den finsteren Grafen Atrox und seine Robotroxe.

Ein Notruf vom Eisplaneten Zafyra: Die Tochter des Königs ist verschwunden. Die Sternenritter  machen sich auf die Suche und begegnen tödlichen Eismonstern, bissigen Fellkugeln und einem Wesen, halb Mensch, halb Maschine: Dem eiskalten Grafen Atrox.

Altersempfehlung: Ab 8 Jahren

Dauer der jeweiligen Veranstaltungen ca. 40 Minuten.

NATURWISSENSCHAFTEN ERLEBEN IM PLANETARIUM WOLFSBURG FÜR ALLE SCHULKLASSEN! Infos und Anmeldung unter Tel.: 05361 890 255 10